© Christoph Püschner/Zeitenspiegel
© Christoph Püschner/Zeitenspiegel

Backnang

Notübernachtung Haus Friedrichstraße

Wenn Sie auf der Straße stehen und nicht wissen, wo Sie heute Abend duschen und schlafen können, dann hilft Ihnen unsere Notübernachtung für kurze Zeit. Die Möglichkeiten dort sind begrenzt und nicht mehr als eine erste Hilfe: Sie bekommen bei Bedarf frische Unterwäsche und ein Bett für sich, aber Zimmer und Dusche müssen Sie mit anderen Hilfesuchenden teilen.

Erste Hilfe für Menschen, die auf der Straße stehen.

Wenn Sie aufgenommen werden wollen, ist es erforderlich, dass Sie die Hausordnung akzeptieren und in jüngster Zeit eine TBC-Untersuchung gemacht haben – das verlangt das Gesundheitsamt. Eine einfache, menschenwürdige Unterkunft und Schutz vor der Witterung ist, was Sie erwarten dürfen. Ziel ist die schnellstmögliche Vermittlung in weiterführende Hilfen, damit Ihre Situation geklärt werden kann; an erster Stelle steht dafür die Fachberatungsstelle. Dieses Angebot ist für Sie kostenfrei.

Das bieten wir:

  • Grundversorgung und Existenzsicherung
  • Schutzfunktion (auch vor Erfrierung!)
  • Schutz vor gesundheitlicher Gefährdung
  • Schutz vor unmittelbar und mittelbar drohender Vertreibung im Stadtgebiet
  • Rückzugsmöglichkeit im gewaltfreien Raum
  • Sozialpädagogische Unterstützung über das Angebot der Fachberatungsstelle
  • Getrennte Unterbringung von Frauen und Männern ist möglich.
    Bei Bedarf steht Frauen ein geschützter männerfreier Bereich zur Verfügung.
  • Hygienische Grundversorgung (Wasch- und Duschmöglichkeit, Wäsche waschen)
  • Sicherstellung der Notversorgung mit Nahrung, Kleidung und Hygieneartikeln
  • Vermittlung medizinischer Hilfe
  • Selbstversorgungsmöglichkeit
  • Vermittlung in notwendige anderweitige Hilfen